03 Sep, 2019

small talk versus BIG TALK Wie tiefgründig darf es sein?

Mein XING Profil!

Status Quo heute: 18.377 Profilbesucher

Wooooow!

Virtuelles Netzwerken, unzählige Daumen hoch und Verfolger, die Dir möglicherweise nie im „wahren Leben” persönlich begegnen werden.

Und was hast Du davon?

Eigentlich nix, oder?

Das dachte ich mir vor ca. 5 Jahren auch, als ich beschloss, den virtuellen Kontakten mit persönlichen:„Lassen Sie uns mal auf einen echten Kaffee treffen” begegnete.

Mit verblüffendem Resultat, denn bis zum heutigen Tag gab es unzählige Kaffee-Verabredungen und nicht einen Termin, der nicht gewinnbringend gewesen ist.

Wer bei gewinnbringend das € Zeichen vor Augen hat, den muss ich leider enttäuschen. Mit dem Ziel, sich persönlich kennenzulernen, hinter das Profilbild des anderen zu blicken und ihm einen persönlichen Eindruck von der Person hinter meinem Profilbild zu ermöglichen… Das war mein Ziel! 🙂

Tiefgründigkeit in Zeiten des virtuellen Booms.

Filterlos, spontan, direkt, authentisch, offen und ehrlich.

Wie sympathisch ist Dir ein Mensch, der Dir derart begegnet?

 

#Makelvoll, #verrückt, #schräglinig, #abnormal, #gegenwindig, …

 

Verbergen sich nicht gerade hinter derartigen Hashtags die spannendsten Persönlichkeiten und Geschichten?

Probiere es aus! Ich zehre noch heute davon und mache munter weiter!

Wichtig für BIG TALKS könnte es sein, zu wissen…:

  • was Dein roter Faden im Leben ist!

  • welche 3 Worte (spontan!) Dich am besten beschreiben

  • wer Dich mit großen Anteilen zu dem geprägt hat, der Du heute bist

  • was der Kern Deiner Identität ist

  • was Dein berufliches WHY ist

  • welche 3 Inhaltsstoffe eine Tablette haben sollte, um Dich so richtig zum Strahlen zu bringen

  • was Dich zu einem der spannendsten Gesprächspartner macht, die man sich wünschen kann

 

… und dann einfach tiefgründig weiter!

Probier es aus und lass Dich von Deinem Gegenüber ebenfalls positiv überraschen!

 

Viel Freude

Deine Kira Schultheis

Trackback URL: https://pegasus-training.de/2019/09/03/small-talk-versus-big-talk-wie-tiefgruendig-darf-es-sein/trackback/