12 Aug, 2019

3 Tipps wie das „Feiern der Erfolge“ wieder *BÄM* wird

12 Aug, 2019

Ein Coachee teilte mir letzte Woche mit, dass sie ihre Jahresziele, die sie Anfang des Jahres mit ihrem Chef festgelegt hat, Anfang August bereits erreicht habe.

Großartig?

Mmmh… als sie dieses im 1 zu 1 Gespräch mit ihrem Chef erwähnte, antwortete dieser: „Die Filiale Deines Kollegen hatte ihr Jahresziel bereits im Juni erreicht.“

Immerhin gab sie die Information über die Jahreszielerreichung an ihr Team in der darauffolgenden Teamsitzung weiter.

Sie klopfte jedem nacheinander auf die Schulter und als alle lächelnd irritiert nachfragten sagte sie: „Das war der Schulterklopfer dafür, dass wir bereits in diesem Monat das Jahresziel erreicht haben! Weiter so“.

Erfolge zu feiern sieht in meiner Welt irgendwie eher so aus:

Folgende 3 Dinge bitte beim nächsten Mal mitdenken:

Wann ist ein Erfolg ein echter Erfolg?

  1. Jahresziele sollten von der Führungskraft und bestenfalls ihrem/ seinem Team selbständig erarbeitet werden und zwar mit einem Rückblick auf das letzte Jahr, einem realistischen Blick auf das kommende Jahr und der gekonnten Kombination mit sportlichem Ehrgeiz.

Wie bleibe ich meiner Erfolgsspur treu?

  1. Base Camps/ Meilensteine festlegen

Am Beispiel eines Jahreszieles mit Enddatum 31.12. könnte man Base Camps im März, Juni und September aufschlagen.

Beispielsweise jeden letzten Freitag dieser Monate in der Zeit von 10:00 bis 13:00 im Rahmen eines Status Quo Frühstücks den Stand der Dinge beleuchten, Feintuning festlegen und auch hier bereits Zwischenerfolge feiern. „Was haben wir bis hier her bereits gut gemacht? Was könnten wir in den nächsten 3 Monaten besser machen?

Wie feiere ich meinen Erfolg angemessen?

  1. Wichtig: Die Festlegung des Erfolges! Woran erkennen wir, dass wir den Erfolg erreicht haben?

Was gönnen wir uns bei Zielerreichung?

Ich habe schon unterschiedliche Belohnungen erlebt:

vom Kurztrip nach Mallorca

über eine interne Mottoparty mit Lebenspartnern

bis hin zur Kostenübernahme von ganzen Coachausbildungen mit dem Ziel, sich selbst zu beleuchten und an sich und seiner Zufriedenheit zu arbeiten.

By the way: das geht kürzer und kostengünstiger, nämlich innerhalb von 8 Tagen bei der Arbeitsbuchreise von Pegasus Training in den zauberhaften Robinson Club im schönen Marokko für 1.980 €. Dort werden Erfolge gefeiert, garantiert!

Nähere Informationen findest Du hier.

 

Und jetzt auf in die Woche!

Apropos: Wann genau war denn diese Woche für Dich erfolgreich?

… und bloß das Feiern nicht vergessen!!!!

«
»