10 Mai, 2019

Kontrollierst Du noch, oder vertraust Du schon?

10 Mai, 2019

Agile Führung klingt erst einmal locker und fluffig.

Um vertrauen zu können, bedarf es jedoch an aller erster Stelle “loslassen zu können”. Und eines steht doch fest, oder?: Niemand kann es besser, als wir selbst!

Wie aber lässt man am besten los?

1. Formuliere das Ziel, das erreicht werden soll konkret.

WAS BIS WANN

2. Das WIE lass Dir zu einem fest definierten Zeitraum dank 1-3 Möglichkeiten, die von Deinem Mitarbeiter erarbeitet werden präsentieren.

3. Wähle Deine Möglichkeit aus den 3 aus, lass den Mitarbeiter eine auswählen oder präsentiere Deine 4. Möglichkeit und lass ihn aus den 4 Varianten wählen.

4. Vereinbart einen Reportingtermin, an dem der Mitarbeiter seine bisherigen Ergebnisse erzielt und ggf. gemeinsam Optimierungen vorgenommen werden.

5. Schaut euch das Ergebnis an und feiert Erfolge!

Beim nächsten Mal fällt Dir das Loslassen möglicherweise leichter und ihr könnt nach Punkt 1 direkt zu Punkt 5 übergehen!

Agiles Führen, welches großes Vertrauen fordert, legt die Eigenverantwortung zum größten Teil in die Hände des Mitarbeiters, der bestenfalls mit dem Gefühl Mitunternehmer zu sein, in Deinem Sinne handelt und Dich möglicherweise mit einem Ergebnis überrascht, das noch besser ist, als Du es für möglich gehalten hättest.

Vertraue und lass los!

Leadershiptraining ab Herbst 2019

«
»