20 Jul, 2017

Kopf aus und Herz an … Führung 4.0

… aber wie genau stelle ich noch gleich Verbindung zu meinem Herzen her? „Gefühl“? Wie lautet dafür die Definition?

Zunehmend mehr und mehr Personen mittlerer und oberster Führungsebenen kennen diese Fragestellungen nur zu gut.

Höher, schneller, weiter lautet meist die Devise.

Geht nicht gibt es und wenn es passiert, rollen Köpfe.

Kündigen, aufstehen und weitergehen. Kein Wunder, dass hier kaum Platz für Gefühle ist. Und so wächst unsere Gesellschaft mehr und mehr zu mechanisierten Machern heran.

Führung 4.0

wirkt dem entgegen, denn die Generationen Y, Z und welche auch immer danach kommen mögen, werden, wie auch die vorherigen Generationen, aus den Vorfahren lernen. Werteorientiertes Führen wird eine immer bedeutendere Rolle einnehmen, denn: in unseren privaten sowie beruflichen Welten braucht es mehr als materielle Reize, Erfolge und Macht, um in Balance mit sich und seinem Lebensglück zu sein.

Verwirklichung, Wachstum und Zugehörigkeit sind für persönliches Wohlbefinden zunehmend entscheidend.

Was braucht es, um Führung 4.0 in seinem Unternehmen zu leben?

  1. die Überzeugung, dass Führung 4.0 maßgeblich zur Steigerung der Motivation und zu mehr Produktivität beitragen kann
  2. die Einwilligung für einen gemeinsamen Weg der Veränderung, der Top down von oben bis zur untersten hierarchischen Position weitegegeben wird
  3. die Offenheit dafür, mehr Raum für Einfühlungsvermögen und Emotionen zuzulassen und Emotionale Intelligenz als Kernkompetenz in den eigenen Führungsreihen zu fordern
  4. der Wille eine vertrauensvolle Führungsbasis entstehen zu lassen, in der die Führungskraft als Vorbild agiert, Mitarbeiter inspiriert, emotional-geistig anregt anstelle sie zu kontrollieren, ihnen vertraut und dank persönlicher Work-Life-Balance vorlebend ansteckt

„SanftMUT“ lautet ein machtvoller Wert, denn Mut gehört dazu, einen Neuzugang zu seinen Emotionen zu finden bzw. den Kontakt zu seinen Gefühlen wieder zu intensivieren. Wir sind davon überzeugt, dass Führung mit Herz und mit Werten das intensivste und erfolgreichste Führungsinstrument ist. Emotionen wecken zu können bedeutet charismatisch zu sein und Führungskräfte mit Charisma reißen mit, stecken an und sorgen für extreme Loyalität. Charismatisch ist der, der in sich ruht, sich seiner selbst bewusst ist, seine Werte kennt, nach diesen lebt, persönliche Ziele definiert hat und anstrebt sowie der aufgrund seines Wachstums, Zugehörigkeit und Verwirklichung verspürt.

 

Gerne nehmen wir Sie mit weiteren Blogs mit auf den Weg zu Führung 4.0

Trackback URL: http://pegasus-training.de/2017/07/20/fuehrung-4-0/trackback/

Leave a comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.